Klimakrise: Es ist Zeit zu rebellieren!

Teile diesen Beitrag

Die Klimakrise ist real, doch wir haben nur noch wenige Jahre zum Gegensteuern. Regierungen weltweit verharren in Untätigkeit – es ist Zeit zu rebellieren! Bewegungen wie Fridays for future und Extinction Rebellion gehen voran.

We can’t save the world by playing by the rules, because the rules have to be changed. Everything needs to change. And it has to start today. So everyone out there: It is now time for civil disobedience. It is time to rebel.

Greta Thunberg

Klimakrise: Die Zeit ist knapp

Das hier ist meine persönliche Rebellionserklärung. Warum ich rebelliere? Weil ich unseren Planeten und alles Leben auf ihm liebe und weil es noch eine Chance gibt, dieses Leben zu retten – allerdings bleibt nur noch sehr wenig Zeit.

Vielleicht rebelliere ich auch, weil in mir schon immer eine Rebellin steckte. Und die hat jetzt keine Lust mehr, einfach nur zuzusehen. Seit Jahren sind die Konsequenzen des menschlichen Handelns auf das Klima und auf die Ökosysteme bekannt. Seit Jahren versuchen einige von uns, durch Anpassungen auf der persönlichen Ebene etwas zu verändern – sei es „grüner“ Konsum, sei es Plastik einsparen, weniger zu fliegen und Auto zu fahren oder vegan zu leben. Seit Jahren steigen die weltweiten Treibhausgasemissionen trotz alledem und den Ökosystemen der Erde geht es immer schlechter. Wir stehen kurz vor einem Kipp-Punkt (hier gibt es Informationen zu den Kippelementen im Erdsystem), an dem es kein Zurück mehr geben wird. Die nächsten Jahre werden die wichtigsten Jahre in der Geschichte sein.

Klimakrise Klimawandel Fridays for Future

Es gibt noch eine Chance – wenn wir schnell handeln

Vor Kurzem habe ich noch selber gesagt: Schreckensmeldungen bringen nichts. Nachdem ich mich aber noch einmal intensiv mit dem aktuellen wissenschaftlichen Stand zum Klimawandel (siehe auch: Sonderbericht zum Klimawandel des IPCC und UN-Bericht zum Klimawandel) und mit dem Zustand unserer Ökosysteme befasst habe, sehe ich: Die einfache Realität IST inzwischen eine Schreckensmeldung. Wir befinden uns bereits im sechsten Massenausstreben, die Klimakrise ist real und wenn wir nicht schnell und effektiv gegensteuern, droht uns in naher Zukunft der ökologische und gesellschaftliche Kollaps. Die gute Nachricht: Es GIBT noch eine Chance – wenn wir schnell handeln.

Auch wenn das persönliche Handeln jeder Einzelperson wichtig ist: Es hat das Ruder nicht herumgerissen und wird es auch in der kurzen verbleibenden Zeit nicht tun. Auch zahlreiche Wissenschaftler*innen fordern inzwischen: Regierungen müssen den ökologischen Notstand ausrufen. Sie müssen gemeinsam mit den Medien die Wahrheit über die ökologische Krise offenlegen und die Dringlichkeit eines gesellschaftlichen Wandels kommunizieren. Wir alle müssen raus aus unserem Alltagstrott und gemeinsam ökologisch verträgliche Lebensstile und Wirtschaftsmodelle entwickeln – weltweit.

Fridays for future geht voran – wir alle müssen nachziehen

Klingt utopisch? JA! Aber viele andere Wege bleiben nicht mehr. Und: Die Geschichte zeigt ein effektives Mittel, mit dem wir Veränderung herbeiführen können: den gewaltfreien, zivilen Ungehorsam. Daher schließe ich mich Greta an und sage: Es ist Zeit für eine massenhafte, gewaltfreie Rebellion. Die junge Generation geht mit Fridaysforfuture voran. Viele müssen ihr nun folgen, mit auf die Straße gehen und die alltäglichen Routinen und gesellschaftlichen Abläufe unterbrechen, die unsere Lebensgrundlage gefährden. Mit Extinction Rebellion hat sich bereits eine weitere, internationale Protestbewegung gebildet, die ab dem 15. April zur weltweiten Rebellion aufruft.

Die Erfahrung zeigt: Wenn sich 3 bis 5 Prozent einer Bevölkerung aktiv und kontinuierlich für einen Wandel einsetzen, dann trifft dieser Wandel wahrscheinlich ein:


Der Protest sollte friedlich, gewaltfrei und respektvoll sein – ohne Einzelnen Schuld zuzuweisen, sondern um sie einzuladen, uns gemeinsam den Herausforderungen der Zukunft zu stellen. Es geht um unser (Über-)leben und um das unserer Kinder und Enkelkinder. Und um unseren schönen Planeten mit all seinem Leben – lasst uns dafür rebellieren! Power to the people!

Die nächsten zwölf Jahre sind unsere zwölf Jahre!

Bei Pinterest? Pin it!

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.